Willkommen bei der Dr. Koch Consulting e. K., der Unternehmensberatung für Public Affairs, Lobbying und politische Kommunikation.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Interessen unserer Kunden zu vertreten: gegenüber Politik und Behörden in Deutschland (Berlin, Länder) sowie in Europa (Brüssel und Straßburg), gegenüber den Medien und der Öffentlichkeit.

Aktuelles

da der für die „Ausübung meiner Ämter notwendige Rückhalt nicht mehr da ist“. Gleichzeitig äußert er die Sorge vor einer weiteren Erosion des Parteiensystems. In Zeiten beispielloser Krisen, international, auf europäischer und auf nationaler Ebene ist eine handlungsfähige sozialdemokratische Partei von zentraler Bedeutung. Es ist zu hoffen, dass die Verantwortlichen in Partei und Fraktion schnell belastbare Lösungen finden.

weiterlesen ›

 In seinem Schreiben betonte er, dass die europäischen Wähler mit ihrer Stimme ein klares Signal gegeben hätten: Kein weiter so des immer Gleichen. Stattdessen sei eine Neuorientierung gefordert, die Nachhaltigkeit und Klimaschutz höher werter als in der Vergangenheit. Auch sei eine Rückbesinnung auf den Kern der europäischen Idee nötig.
 
Der Brief schließt mit dem Satz: „Positiv ist zu vermerken, dass die gestiegene Wahlbeteiligung und neueste Zahlen der Eurobarometer-Umfrage eine positivere Bewertung der Europäischen Union bei den Wählern erkennen lassen. Dies sollte Mut machen, mit Optimismus in die neue Legislaturperiode zu gehen“.

weiterlesen ›


Dr. Koch, Ralph Brinkhaus MdB

Im Rahmen eines Mandates des VDR (Verband Deutsches Reisemanagement e.V) führte Firmeninhaber Dr. Hubert Koch am Rande einer Veranstaltung der CDU/CSU Bundestagsfraktionein Gespräch mit dem Vorsitzenden Ralph Brinkhaus. Thema der Veranstaltung war die Bedeutung von Geschäftsreisen im Rahmen der nationalen Tourismusstrategie.

weiterlesen ›

Im Rahmen eines Businessfrühstücks im Berlin Capital Club traf Firmeninhaber Dr. Hubert Koch heute Bundesminister Jens Spahn MdB. Der Minister skizzierte die Grundlagen seiner Gesundheitspolitik für die laufende Legislaturperiode. Im Dialog mit Dr. Koch beantwortete er spezifische Fragen, die sich aus Kundenmandaten der Dr. Koch Consulting ergaben.

weiterlesen ›

Die Dr. Koch Consulting e.K. berät und vertritt seit 2001 Unternehmen und Verbände in den Bereichen Public Affairs und Lobbying. Von den Standorten in Berlin und Brüssel agieren der Firmeninhaber Dr. Hubert Koch und sein Team auf Bundes-, Landes- sowie europäischer Ebene.

Wir suchen zum 1. Mai 2019 für das Büro in Berlin eine/n

Trainee (m/w)

weiterlesen ›


Quelle: BMI
von links nach rechts: Torsten Schill (Büchsenmachermeister), Bundesminister Horst Seehofer, Britt Sieber und Dr. Hubert Koch (Dr. Koch Consulting e.K.)

Im Rahmen eines Mandates für den Verband der Büchsenmacher und Waffenfachhändler führte Firmeninhaber Dr. Hubert Koch am 28.03.2019 ein Gespräch im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat mit Bundesminister Horst Seehofer. Kernthema war die Umsetzung der EU Feuerwaffenrichtlinie in nationales Recht durch Änderung des Waffengesetzes. Gemeinsames Ziel des Bundesinnenministers und des Verbandes der Büchsenmacher ist es, durch angemessene Regelungen des Waffenrechts terroristische Gewalttaten zu erschweren, ohne übertriebene Bürokratie für legale Waffenbesitzer, Waffenhändler/Büchsenmacher aufzubauen.

weiterlesen ›


Im Bild zu sehen sind von links nach rechts:
Frank Junge MdB, Bernd Schulz, Gabriele Hiller-Ohm MdB, Dr. Hubert Koch, Martin Burkert MdB

Am 18. Februar 2019 traf sich Firmeninhaber Dr. Hubert Koch im Rahmen eines Mandates für den VDR, Verband Deutsches Reisemanagement gemeinsam mit Präsidiumsmitglied Bernd Schulz mit Mitgliedern der Arbeitsgruppe Tourismus der SPD Bundestagsfraktion. In dem Gespräch ging es unter anderem um die Themen der tourismuspolitischen Bedeutung der Zukunft geschäftlicher Mobilität, Optimierung der Prozessketten im Flugverkehr, insbesondere bei den Sicherheitskontrollen, steuerliche Behandlung von dienstlichen BahnCards 100 und die nationale Tourismusstrategie.

weiterlesen ›

Dr. Hubert Koch im Gespräch mit: