Willkommen bei der Dr. Koch Consulting e. K., der Unternehmensberatung für Public Affairs, Lobbying und politische Kommunikation.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Interessen unserer Kunden zu vertreten: gegenüber Politik und Behörden in Deutschland (Berlin, Länder) sowie in Europa (Brüssel und Straßburg), gegenüber den Medien und der Öffentlichkeit.

Aktuelles

Am 24. und 25. Mai 2016 hielt sich Firmeninhaber Dr. Koch zu Gesprächen in Brüssel auf. Dabei traf er im Rahmen einer BTW Veranstaltung im Europäischen Parlament Herbert Reul, Vorsitzender der Gruppe der CDU/CSU Abgeordneten im Europaparlament und Mitglied im Industrieausschuss. Der Abgeordnete hielt ein vehementes Plädoyer für die Verteidigung des Industriestandortes Deutschland, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und künftigen Wohlstand zu sichern.

Dr. Koch beobachtete eine Sitzung des Verkehrsausschusses mit einer Diskussion zur neuen EASA Verordnung und führte diverse Einzelgespräche mit Abgeordneten Beamten der Europäischen Kommission.

„Der Politikbetrieb hat sich weitgehend normalisiert, wenngleich die schwer bewaffneten Soldaten vor allen öffentlichen Gebäuden die Erinnerung an die schrecklichen Terroranschläge vom 22. März wach halten“, so der Firmeninhaber in einem persönlichen Resümee.

weiterlesen ›

Bei einer Expertenanhörung des Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung am 11. Mai 2016 in Berlin wurde die Einführung eines verpflichtenden Lobby-Registers in Deutschland kontrovers diskutiert. Anträge der Links- und der Grünen-Fraktion sehen die Veröffentlichung von Daten zu den Lobbyisten, ihren Arbeitgebern und eine umfassende Aufstellung der finanziellen Mittel, die in das Lobbying investiert werden, vor. Zudem sollte nach den Vorschlägen eine Dokumentationspflicht für Kontaktaufnahme und Treffen zwischen Lobbyisten und Politikern eingeführt werden. Vertreter von Lobby-Control fordern schon seit längerem ein öffentliches Register – mit dem Hinweis, dass dies in acht weiteren EU-Staaten sowie auf europäischer Ebene bereits so Anwendung finde.

Der Rechtswissenschaftler und Professor an der Freien Universität Berlin, Helge Sodan, merkte dazu an, dass derartige Offenbarungspflichten und entsprechende Sanktionen bei Verstößen verfassungsrechtlich nicht zu rechtfertigen seien. Möglicherweise verstoße die Offenlegungspflicht der Gesprächspartner sogar gegen das freie Mandat der Abgeordneten. Darüber hinaus sei abzuwägen, inwiefern die sogenannte Lobby-Liste, die...

weiterlesen ›

Dr. Koch hält im Rahmen des 15. Verbändekongresses als Lobbycoach einen Vortrag zum Thema „Lobby-Coaching: Fit für das politische Parkett“ und erklärt als Inhaber der Dr. Koch Consulting e.K. mit einem Vortrag die „politische Veränderungen in der EU und die Auswirkungen auf den Lobbyprozess“.

weiterlesen ›

Im Rahmen verschiedener Kundenmandate nahm Firmeninhaber Dr. Hubert Koch an der „Halbzeitkonferenz" des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales organisierten Prozesses  „Arbeiten 4.0. Auf dem Weg zu einem Weißbuch" teil. 

Im Prozess geht es Bundesministerin Nahles um die Bewältigung der Herausforderungen, die durch die Digitalisierung der Arbeitswelt entstehen. Ihre Leitfrage ist, wie Deutschland es schafft, auf die gewaltigen Umwälzungen Einfluss zu nehmen und Lösungen zu finden, die sowohl der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen dienen als auch den Interessen der Arbeitnehmer. Sie prägte dazu die Metapher eines Maßanzugs, der zwei Personen passt. 

Das  Ministerium hat bereits ein Grünbuch vorgelegt und organisiert einen breit angelegten Diskussionsprozess in der Gesellschaft (www.arbeitenviernull.de). Ziel von Ministerin Nahles ist es, bis zum Ende des Jahres in einem Weißbuch konkrete Eckpunkte zu fixieren. Dabei stehen, wie sie in ihrer Eröffnungsrede unterstrich, drei Aspekte im Mittelpunkt, nämlich die Gestaltung der Arbeitszeit, Qualifizierung und die soziale Absicherung von Selbstständigen.

Die Dr. Koch Consulting wird den laufenden Prozess weiter aktiv...

weiterlesen ›

Dr. Hubert Koch im Gespräch mit: